English Kontakt Intern / Service Sitemap Mitarbeiter Suche Notfall Startseite
Startseite über das Institut Forschung Daten M.Sc. / PhD Kurse + Seminare Jobs Publikationen Intern / Service

Arbeitsgebiete des IUP/ife Bremen

  • Der Ozean beeinflusst unser Klima auf vielfältige Weise. Meeresströmungen transportieren große Mengen von Wärme über den Globus und verursachen eine zusätzliche Erwärmung oder Abkühlung der Kontinente. Der Ozean nimmt erhebliche Mengen von Treibhausgasen auf, die sonst in der Atmosphäre verbleiben und diese weiter aufheizen würden. Die Abteilung Ozeanographie untersucht Änderungen in diesen klimarelevanten Prozessen im Ozean mit Hilfe von modernen experimentellen Methoden.
  • Die Abteilung Atmosphärenphysik und -chemie besteht aus mehreren Gruppen mit unterschiedlichen Arbeitsgebieten. Sie reichen von der Bestimmung von Spektren atmosphärisch interessanter Gase mit Hilfe eines Fourier Transform Spektrometers über die Messung von Aerosolen und Spurengasen in der Troposphäre bis zur wissenschaftlichen Unterstützung und Datenauswertung von Satellitenprojekten wie GOME und SCIAMACHY.
  • In der Abteilung für Erdfernerkundung gibt es ebenfalls mehrere Gruppen. So wird die Erdatmosphäre mit Hilfe von Mikrowellensensoren untersucht und Satellitenbilder zur Bestimmung von Bodenmerkmalen ausgewertet.
  • Die Landesmessstelle für Radioaktivität nimmt im Auftrag des Bundes Aufgaben in der Routineüberwachung der Umwelt wahr. Zusammen mit den Landesmessstellen der anderen Bundesländer werden ständig Lebensmittel, Futtermittel, Trinkwasser und Reststoffe bzw. Abwässer kontrolliert. Im Katastrophenfall ist die Landesmessstelle in die Alarmierungspläne integriert und soll mit Intensiv-Messprogrammen kurzfristig Informationen über die Strahlenbelastung im Bundesland Bremen bereitstellen.
  • Neu ist die Abteilung für Ausbildung und postgraduierte Studien (PEP) in der Umweltphysik. Hierzu ist ein Aufbaustudiengang Environmental Physics gegründet worden, der Bewerbern aus aller Welt offen steht.